Datenschutzhinweise

Datenschutzinformation gemäß DSGVO

Verwendung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht und das Zentrum für Non Profit Recht Deutschland bieten diverse kostenfreie und kostenpflichtige Veranstaltungsformate an, bei denen eine Teilnahme nur aufgrund einer vorherigen Anmeldung/Registrierung unter Angabe personenbezogener Daten (z.B. Name, Adresse, valide E-Mailadresse, Berufsgruppe, Branche, Verbandszugehörigkeit, Verbrauchereigenschaft, u.ä.) möglich ist. Die für die Organisation und Abwicklung einer Veranstaltung notwendigen personenbezogenen Daten werden von uns in Datenbanken gespeichert und verarbeitet. Darüber hinaus verwenden wir Ihre persönlichen Daten zur Kommunikation mit Ihnen, insbesondere um Sie auf zukünftige Veranstaltungen hinzuweisen, die von uns allein oder in Kooperation mit anderen Einrichtungen/Institutionen angeboten werden. Eine weitergehende Nutzung Ihrer Daten findet nur statt, soweit sie Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben.

Rechtsgrundlagen

Wenn Sie sich zu einer Veranstaltung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht oder des Zentrums für Non Profit Recht Deutschland anmelden und in diesem Zusammenhang freiwillig Ihre Daten an uns übermitteln, gehen wir von Ihrer konkludenten Einwilligung zur Nutzung der Daten im oben genannten Sinne aus. Meist werden wir Sie im Zusammenhang mit der Anmeldung aber zusätzlich formal um eine entsprechende Einwilligung iSv Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO beten.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Schutzvorkehrungen

Der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht und das Zentrum für Non Profit Recht Deutschland treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. In bestimmten Fällen werden Ihre personenbezogenen Daten bei der Übermittlung durch ein Netzwerkprotokoll zur sicheren Übertragung von Daten (Secure Socket Layer [SSL] oder Transport Layer Security [TSL]) verschlüsselt. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Ihrem Computer und den Servern der Universität Leipzig unter Einsatz eines anerkannten Verschlüsselungsverfahrens erfolgt, wenn Ihr Browser SSL bzw. TSL unterstützt. Sollten Sie mit dem Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht oder dem Zentrum für Non Profit Recht Deutschland oder anderen Einrichtungen der Universität Leipzig per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass die Vertraulichkeit der übermittelten Informationen nicht gewährleistet ist, sofern Sie nicht von der Möglichkeit Gebrauch machen, mit uns mittels verschlüsselter E-Mail zu kommunizieren. Der Inhalt von unverschlüsselten E-Mails kann von Dritten eingesehen werden. Wir empfehlen Ihnen daher, uns vertrauliche Informationen nur per verschlüsselter E-Mail zukommen zu lassen. Den für eine Verschlüsselung E-Mailkommunikation mit uns notwendigen öffentlichen Schlüssel (DFN-PKI-Zertifikat) finden Sie auf der Startseite des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht unter der Rubrik »Kontakte«.

Generelle Datenschutzhinweise der Universität Leipzig

Im Übrigen verweisen wir auf die generellen Datenschutzhinweise der Universität Leipzig unter www.uni-leipzig.de/datenschutz/.

letzte Änderung: 13.05.2019