Sommersemester 2021

Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Anmeldung im moodle-Kurs möglich!

Vorlesung Handels- und Gesellschaftsrecht

Titel der Veranstaltung: Handels- und Gesellschaftsrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth

Anzahl der Semesterwochenstunden: 3

Zeit und Ort: Di. 17.00 – 20.00 Uhr, HS 3

Beginn: 13.04.2021

Teilnehmerkreis:
Studierende ab dem 4. Semester

Vorkenntnisse:
Grundlagen Zivilrecht (BGB-AT, SchR, Sachenrecht)

Inhalt:
Die Vorlesung vermittelt die Grundlagen des Handels- und Gesellschaftsrechts und deckt dabei nur den Pflichtfachstoff gem. § 14 Abs. 3 Nr. 2 SächsJAPO ab. Im Einzelnen hat die Vorlesung zum Gegenstand: das Recht der Kaufleute, die Publizität des Handelsregisters, das Firmenrecht, die Prokura und Handlungsvollmacht, die allgemeinen Vorschriften über Handelsgeschäfte und den Handelskauf, die allgemeinen Lehren des Verbandsrecht, das Recht der Personengesellschaften (Errichtung, Vertretung, Geschäftsführung, Haftung, Willensbildung) und das Recht der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Errichtung, Vertretung, Geschäftsführung, Kapitalaufbringung- und erhaltung, Willensbildung).

Literatur:
Ausführliche Literaturhinweise werden zu Beginn der Vorlesung bekannt gegeben.

Sonstige Hinweise:
Zu jeder Vorlesung sind das BGB, HGB, GmbHG mitzubringen.
Aufgrund des derzeit noch unklaren Pandemiegeschehens bitten wir Sie, sich im moodle-Kurs zur Veranstaltung anzumelden. Sie erhalten dort die aktuellsten Informationen zum Verlauf der Veranstaltung. 

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche:
Pflichtvorlesung für alle Studierenden.

Vorlesung Personengesellschaftsrecht II

Titel der Veranstaltung: Personengesellschaftsrecht II

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Di. 09.00 – 11.00 Uhr, SR 302

Beginn: 13.04.2021

Teilnehmerkreis:
Studierende ab dem 5. Semester, SPB 9 und 11

Vorkenntnisse:
Grundlagenvorlesung Handels- und Gesellschaftsrechts

Inhalt:
In der Vorlesung wird das Recht der Personengesellschaften vertieft, indem Themen, die in der Grundlagenvorlesung nur kurz oder gar nicht angesprochen werden konnten, ausführlich behandelt werden. So werden etwa besprochen: die Gewinnverteilung einschließlich der Kapitalkonten der Gesellschafter einer Personengesellschaft, die Auflösung der Gesellschaft, der Gesellschafterwechsel, die Beschlussfassung- und das Beschlussmängelrecht sowie der Minderheitenschutz. An den entsprechenden Stellen wird auch auf die anstehende Modernisierung des Personengesellschaftsrecht durch den Ende 2020 vorgelegten Regierungsentwurf eingegangen.

Literatur: Literaturhinweise werden zu Beginn und im Laufe der Vorlesung bekannt gegeben.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: Unternehmensrecht (SPB 9) und Steuerrecht (SPB 11)

Sonstige Hinweise: Zur Veranstaltung gibt es einen moodle-Kurs. Bitte schreiben Sie sich in den moodle-Kurs ein, um über aktuelle Informationen, insbesondere zur Art der Vorlesung im Pandemiegeschehen informiert zu sein.

Vorlesung Vertiefung und Praxis des Personengesellschaftsrechts (Wahlfach kraft Anzeige)

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Dr. Christian Bochmann

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort:
(i) bei Online-Betrieb: Mittwoch, 15.00 bis 17.00 Uhr, ZOOM (Zugangsdaten jeweils über Moodle)
(ii) bei Präsenzbetrieb: Mittwoch, 14-tägig, 15.00 bis 19.00 Uhr, Burgstraße 21, Raum 3.21
Der konkrete Ablauf wird abhängig vom Pandemieverlauf rechtzeitig über Moodle bekannt gemacht

Beginn: 14.04.2021

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester, SPB 9 und 11

Vorkenntnisse: Grundlagenvorlesung „Handels- und Gesellschaftsrecht“. Es wird ferner der parallele Besuch der Vorlesung „Per-sonengesellschaftsrecht II“ (Prof. Dr. Gregor Roth) empfohlen.

Inhalt: Die Vorlesung hat praxisrelevante Vertiefungsfragen aus dem Recht der Personengesellschaften zum Gegenstand. Im Einzelnen werden behandelt:

(i) die vertragsgestalterische Verteilung von Gesellschafterrechten (insbesondere Kapitalkonten);
(ii) Gesellschafterwechsel in Personengesellschaften unter Lebenden (Anteilsveräußerungen) und von Todes wegen (insbesondere erbrechtliche Nachfolge)
(iii) die GmbH & Co. KG sowie (iv) die aktuelle große Reform des Personengesellschaftsrechts (Regierungsentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts).

Literatur: Ausführliche Literaturhinweise werden zu Beginn und während der Vorlesung bekannt gegeben.

Sonstige Hinweise: Zu jeder Vorlesung ist eine Gesetzessammlung „Gesellschaftsrecht“ (§§ 705 ff. BGB, §§ 105 ff. HGB) mitzubringen. Zu dieser Vorlesung wurde ein moodle-Kurs angelegt. Die Einschreibung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: Unternehmensrecht (SPB 9) und Steuerrecht (SPB 11)

Vorlesung Unternehmensteuerrecht II

Titel der Veranstaltung: Unternehmensteuerrecht II

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi. 11.00 – 13.00 Uhr, Burgstr. 21, Raum 5.30

Beginn: 14.04.2021

Teilnehmerkreis:
Studierende ab dem 6. Semester

Vorkenntnisse:
Grundkenntnisse zum Einkommensteuerrecht, Bilanz- und Bilanzsteuerrecht und zur Buchführung; Grund-kenntnisse des Gesellschaftsrechts, insbesondere des Kapitalgesellschaftsrechts. Es wird vorab der Besuch der Vorlesungen Unternehmensteuerrecht I, Bilanzsteuerrecht, Handles- und Gesellschaftsrecht und Kapitalgesellschaftsrecht empfohlen.

Inhalt:
Der Schwerpunkt der Lehrveranstaltung liegt in der Vermittlung der Systematik des Körperschaft- und Gewerbesteuerrechts als wichtigster Transferpunkt zwischen wissenschaftlicher und praxisorientierter Arbeit. Aufbauend auf das Einkommen- und Bilanzsteuerrecht werden dabei die Parallelen und Unterschiede im Körperschaft- und Gewerbesteuerrecht herausgearbeitet. Darüber hinaus werden die Bezüge zum Umwandlungssteuerrecht, internationalen Steuerrecht sowie Europarecht verdeutlicht.

Literatur:
Ausführliche Literaturhinweise werden zu Beginn der Vorlesung bekannt gegeben.

Sonstige Hinweise:
Zu jeder Vorlesungsstunde sind folgende Gesetzestexte mitzubringen: HGB, EStG, ErbStG, GewStG, KStG, AO und GG.
Aufgrund des derzeit unklaren Pandemiegeschehens im SoSe 2021 ist eine Anmeldung im moodle-Kurs zwingend erforderlich.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche:
Unternehmensrecht (SPB 9) und Steuerrecht (SPB 11)

Vorlesung Umwandlungssteuerrecht mit Einführung in Umwandlungsrecht

Titel der Veranstaltung: Umwandlungssteuerrecht mit einer Einführung in das Umwandlungsrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Dirk Jäschke

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Do. 15.00 – 17.00 Uhr, online – bitte melden Sie sich im moodle-Kurs an, um die Zugangsdaten zu erhalten

Beginn: 15.04.2021

Teilnehmerkreis:
Studierende ab dem 5. Semester (SPB 9 und 11)

Vorkenntnisse:
Grundkenntnisse im Bilanzsteuerrecht sowie im Gesellschaftsrecht. Wünschenswert sind außerdem Grundkenntnisse im Einkommensteuerrecht.

Inhalt:
Nach einer Einführung in das zivilrechtliche Umwandlungsrecht liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem Umwandlungssteuerrecht. Dort werden vor allem die praktisch häufigen Einbringungstatbestände (§§ 20 ff. UmwStG, § 24 UmwStG, § 25 UmwStG) erörtert. Darüber hinaus werden im Einkommensteuergesetz enthaltene Regelungen zur Umstrukturierung von Unternehmen (Realteilung, § 6 Abs. 3, Abs. 5 EStG, etc.) sowie die europarechtlichen Rahmenbedingungen dieses Rechtsgebiets besprochen.

Literatur:
Literaturhinweise werden in der Vorlesung bekannt gegeben. Es wird zudem einen vorlesungsbegleitendes Skript ausgegeben.

Sonstige Hinweise:
Zu dieser Vorlesung gibt es einen moodle-Kurs: https://moodle2.uni-leipzig.de/course/view.php?id=30804. Bitte melden Sie sich im moodle-Kurs an, um über aktuelle Informationen informiert zu bleiben.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche:
Unternehmensrecht (SPB 9) und Steuerrecht (SPB 11)

Seminar: Modernisierung des Personengesellschaftsrechts

Titel der Veranstaltung: Seminar "Modernisierung des Personengesellschaftsrechts"

Art der Veranstaltung: Prüfungsseminar und Zulassungsseminar

Dozenten: Prof. Dr. Gregor Roth und RA Dr. Christian Bochmann

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort:
gemeinsames Blockseminar, Termine werden noch bekanntgegeben

Vorbesprechung:
Die Vorbesprechung wird online stattfinden, weitere Infos folgen über moodle.
Eine Teilnahme an der Vorbesprechung ist nur nach vorheriger Anmeldung im moodle-Kurs möglich!

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 6. Semester, (SPB 9 und 11)

Vorkenntnisse: Kenntnisse im Gesellschaftsrecht und Steuerrecht

Inhalt:
Das Seminar hat Themen rund um die anstehende Modernisierung des Personengesellschaftsrechts zum Gegenstand. Die Bundesregierung hat aufbauend auf dem sogenannten „Mauracher Entwurf“ (https://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/News/PM/042020_Entwurf_Mopeg.html)einen Referentenentwurf des BMJV (https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/DE/Personengesellschaftsrecht.html) für eine grundlegende Reform der BGB-Gesellschaft, aber auch zu Änderungen der §§ 105 ff. HGB vorgelegt. Die Themen werden den einzelnen Reformvorschlägen gewidmet sein. Eine Themenliste wird vorab per moodle ausgegeben.

Literatur:
Spezifische Literaturhinweise werden zu den einzelnen Themen bei der Vorbesprechung bekannt gegeben.

Sonstige Hinweise:

Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Anmeldung im moodle-Kurs möglich!


Die Themen werden im Rahmen der Vorbesprechung durch ein Losverfahren verteilt, wobei wobei jeder Teilnehmer vorab drei Wunschthemen benennen kann (Nennung der Themenwünsche bis zum 15. März 2021 an sekretariat.roth(at)uni-leipzig.de). Die Themenliste wird demnächst im moodle-Kurs veröffentlicht.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche:
Unternehmensrecht (SPB 9) und Steuerrecht (SPB 11).

letzte Änderung: 15.02.2021