Wintersemester 2019/2020

Bilanzsteuerrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort:
Mi., 13.00 - 15.00 Uhr, HS 13 vom 16.10. – 04.12.2019;
Di., 13.00 - 15.00 Uhr, HS 13 vom 10.12. – 04.02.2020

Beginn: 15.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester (SPB 9, 11)

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im EStG und ein wirtschaftliches Grundverständnis

Inhalt: In der Vorlesung Bilanzsteuerrecht werden zunächst die Grundsätze der doppelten Buchführung vermittelt, um den Studenten einen Einblick in das betriebliche Rechnungswesen zu geben. Anschließend werden die Grundsätze ordnungs­gemäßer Buchführung näher betrachtet, die sowohl bei der handelsrechtlichen als auch bei der steuerrechtlichen Bilanz­erstellung von Bedeutung sind. In einem ersten Schritt werden dabei – vergleichend – die handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Ansatzvorschriften in den Blick genommen. Im Anschluss hieran werden die Bewertungsvorschriften des HGB als auch des EStG – wieder vergleichend – behandelt.

Literatur: Gesetzestexte in einer Textsammlung: GG, AO, EStG, HGB; Weber-Grellet, Bilanzsteuerrecht, 17. Aufl. 2019; Meyer/Theile, Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht, 29. Aufl. 2018

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: Schwerpunkt 9 und 11

Zu den Vorlesungsunterlagen

Information als Gegenstand des Gesellschaftsrechts

Art der Veranstaltung: Blockseminar

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth und Dr. Christian Bochmann

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2 SWS

Zeit und Ort: Vorbesprechung am 04.07.2018, 17.00 Uhr, HS 17
                      Blockseminar: 27.11.2019, ab 17.00 Uhr, Raum 4.19 (Burgstr. 21)
                                            28.11.2019, ab 08.00 Uhr, Raum 4.19 (Burgstr. 21)

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester, SPB 9

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Gesellschaftsrecht

Inhalt: Das Seminar hat Themen zum Gegenstand, die die Bedeutung von Information(-srechten) im Gesellschaftsrecht untersuchen sollen. Aufbauend auf Themen, die Information als Gegenstand des Rechts grundlegend beleuchten, wird die Bedeutung von Information und von Informationsansprüchen für die verschiedenen Gesellschaftsformen, insbesondere AktG, GmbH und Personenhandelsgesellschaften Inhalt des Seminars sein.

Allgemeine organisatorische Vorgaben finden Sie hier:

Zulassungsseminar

Prüfungsseminar

Die Themen hängen am Schwarzen Brett des Lehrstuhls, Burgstraße 21, 1. Etage, linker Flügel, aus.

Non Profit Recht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort:
Vom 16.10. – 04.12.2019:
Mi., 9.00 - 11.00 Uhr, Burgstr. 21, Raum 4.19, am 13.11.2019 HS 16

Vom 10.12. – 04.02.2020:
Di., 17.00. - 19.00 Uhr, Burgstr. 21, Raum S 410

Beginn: 15.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester (SPB 9, 11)

Vorkenntnisse: Grundzüge Gesellschaftsrecht. Es ist hilfreich, wenn die Teilnehmer parallel dazu die Vorlesung Einkommensteuerrecht besuchen.

Inhalt: Die Vorlesung vermittelt die Grundzüge des Rechts der Non Profit Organisationen. Nach einem kurzen Überblick über die gesellschaftliche, soziale und wirtschaftliche Bedeutung von Non Profit Organisationen werden zunächst die zivil- und gesellschaftsrechtlichen Grundlagen dargestellt. Im Mittelpunkt stehen hierbei der Verein, die rechtsfähige Stiftung und die GmbH als die praktisch bedeutsamsten Organisationsformen von Non Profit Organisationen. Der zweite Teil der Vorlesung widmet sich der Besteuerung von Non Profit Organisationen. Hierbei werden die Grundzüge der steuerlichen Gemeinnützigkeit (§§ 51-68 AO) und die zentralen Befreiungstatbestände der Einzelsteuergesetze in den Blick genommen.

Literatur: Gesetzestexte in einer Textsammlung: AO, EStG, KStG, ErbStG, BGB, HGB, GmbHG, GenG, AktG; Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht, 4. Aufl. 2018; Kommentierungen zu: §§ 51-68 AO, § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG, § 3 Nr. 6 GewStG, §§ 21 ff. BGB, §§ 80 ff. BGB.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: Schwerpunkt 9 und 11

Zu den Vorlesungsunterlagen

Unternehmensteuerrecht I

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Prof. Dr. Gregor Roth

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi., 09.00 – 11.00 Uhr, und Mi., 13.00 – 15.00 Uhr, SR 420

Beginn: 11.12.2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester (SPB 9, 11)

Vorkenntnisse: Teilnahme an der Vorlesung Einkommensteuerrecht

Inhalt: Die Vorlesung beginnt mit einem Überblick über die Gewinneinkünfte und deren unterschiedlichen Gewinnermittlungsarten (insbesondere Betriebsvermögensvergleich und Einnahmeüberschussrechnung). Insoweit wird die Veranstaltung „Einkommensteuerrecht“, die als Grundlage Voraussetzung für das Unternehmenssteuerrecht ist, vertieft. Zudem wird in Grundzügen die Besteuerung von Personengesellschaften und ihrer Mitunternehmer Gegenstand der Vorlesung sein.

Literatur: Gesetzestexte in einer Textsammlung: GG, AO, EStG, KStG; Tipke/Lang (Hrsg.), Steuerrecht, 23. Aufl., 2018; Birk/Desens/Tappe, Steuerrecht, 22. Aufl. 2019; Gunsenheimer, Einnahmenüberschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG, 15. Aufl. 2019; Niehus/Wilke, Die Besteuerung der Personengesellschaften, 8. Aufl., 2019.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: Schwerpunkt 9 und 11

letzte Änderung: 05.11.2019